Suche

Suche

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

A-Kurs Weimar, 8. bis 11. Mai 2013

Grundlagen der homöopathischen Medizin – Therapie akuter Erkrankungen

20 Stunden Präsenzkurs und 20 Stunden Selbststudium mittels LÄK-anerkannter Lern-CD

  

Leitung: Dr. Ralf Oettmeier | Dr. Uwe Reuter
Dozenten: Gerhard Balthasar | Peter Großgott
Kursort: Kongresszentrum neue weimarhalle (Unescoplatz 1, 99423 Weimar)

Kursgebühr (inkl. Kongressteilnahme): 

  • 360,00 € für Mitglieder des Medizinerbunds im LEBEN, LV Thüringen, DZVhÄ
  • 420,00 € für Nicht-Mitglieder 

Anmeldung und Information: Verband homöopathischer Ärzte & Apotheker Thüringens e.V. (Peter Großgott, E-Mail 2.vorsitz.th@dzvhae.de, Tel. 03643-90 31 01, Fax 03643-90 31 02)

 

Kurszeiten:  

  • Mittwoch, 8. Mai: 8 h Kurs
  • Donnerstag: 9. Mai: 4 h Kurs + 4 h Kongress
  • Freitag, 10. Mai: 4 h Kurs + 4 h Kongress
  • Samstag, 11. Mai: 4 h Kurs

Inhalte

Im A-Kurs werden die Grundlagen der Homöopathie vermittelt. Der Denkansatz des Erkennens individuellen Krankseins an den Symptomen und des Heilens mit dem diesem Symptomenbild entsprechenden Arzneimittel. Die Methode zum Erlernen der Kenntnis über die Arzneien wird gezeigt. Am Beispiel einfacher akuter Erkankungen wird der homöopathische Heilungsansatz geübt.

 

Curriculum

  1. Denkansatz und umfassendes Therapiekonzept der Homöopathie auf der Grundlage des Organons
  2. Wesen der Krankheit (Verstimmung der Lebenskraft)
  3. Wesen der Arznei (Kunstkrankheit zur Heilung)
  4. Das Simile-Prinzip
  5. Die Arzneimittelprüfung am Gesunden
  6. Arzneimittelbild (Prüfung, Toxikologie, therapeutische Erfahrung)
  7. Die Potenzierung (Dynamisierung)
  8. Herstellung homöopathischer Arzneien
  9. Dosierung homöopathischer Arzneien
  10. Differenzierung zur nichthomöopathischen Anwendung potenzierter Arzneien
  11. Differenzierung von akuten und chronischen Krankheiten
  12. Fallaufnahme der akuten Erkrankungen
  13. Einführung in die Gewichtung von Symptomen und Repertorisation nach Kent
  14. Beurteilung der Reaktionen auf die Arznei bei akuten Erkrankungen
  15. Die Behandlung akuter Erkrankungen am Beispiel von a) Verletzungen und b) fieberhaften Verletzungen
  16. Systematik der Arzneimittelbilder am Beispiel von Akutmitteln: Aconitum, Belladonna
  17. und am Beispiel von Calcium carbonicum und Nux vomica
  18. Literatur: Repertorien, Arzneimittellehren, Lehrbücher, Laienratgeber, Zeitschriften
  19. Integration in die tägliche Praxis


.
.

xxnoxx_zaehler