Suche

Suche

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

Grußwort der Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit, Heike Taubert (SPD)

anlässlich der 163. Jahrestagung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte in Weimar vom 9. bis 11. Mai 2013

 

Ministerin Heike TaubertSehr geehrte Damen und Herren,

 

ich darf Ihnen zur 163. Jahrestagung des Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte die herzlichsten Grüße der Thüringer Landesregierung überbringen. Ich freue mich, dass Thüringen in diesem Jahr Gastgeber für Ihre auch international als Höhepunkt der ärztlichen Homöopathie-Fortbildung geschätzte Jahrestagung ist.

 

Sie haben Ihre diesjährige Jahrestagung in der Klassikerstadt Weimar treffend unter das Motto „Homöopathie - Klassik im 21. Jahrhundert“ gestellt und wollen hier den Bogen schlagen von den Wurzeln der Homöopathie, dem deutschen Arzt Samuel Hahnemann, bis zur Aktualität und den Beitrag der Methode für das 21. Jahrhundert. Ihr Programm verspricht entsprechend interessante und spannende Diskussionen. Das Verständnis von biologischen Gesetzmäßigkeiten, die Kombination von klassischen Naturheilverfahren und der Schulmedizin erlauben wirksame Diagnostik- und Therapiekonzepte.

 

Die Homöopathie findet zunehmend Akzeptanz bei Fachleuten. Es gibt gemäß Musterweiterbildungsordnung eine Zusatzweiterbildung Homöopathie; viele Ärztinnen und Ärzte behandeln inzwischen auch homöopathisch. Ihr Kongress belegt das Interesse der Fachwelt nachhaltig.

 

Und auch bei Patientinnen und Patienten findet die Homöopathie großen Zuspruch; ganz besonders chronisch Kranke suchen in der ganzheitlichen biologischen Medizin nach ergänzenden Alternativen zur Schulmedizin. Die Erneuerung von persönlichen Energiequellen und des inneren Gleichgewichtes besitzen eine nicht zu vernachlässigende Bedeutung für Gesundheit und Krankheitsbewältigung.

 

Ich danke allen Fachleuten für ihre Bemühungen einer weiteren wissenschaftlichen Bewertung der klassischen Homöopathie.

 

Ich wünsche allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Homöopathie-Kongresses 2013 interessante, die tägliche Facharbeit belebende Diskussionen sowie auch erlebnisreiche Stunden hier bei uns in Weimar.

 

Es grüßt Sie herzlich

Unt Heike Taubert

Heike Taubert

Thüringer Ministerin für Soziales, Familie und Gesundheit



.
.

xxnoxx_zaehler