Suche

Suche

Kongress-Programm

Stand: April 2013

TiKongressprogramm Weimar

 

Endgültiges Programmheft

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

Daniela Albrecht

Die verschiedenen Ebenen der Behandlung

Die Behandlung eines Patienten in seiner Ganzheit bedeutet eine weit vorausschauende Berücksichtigung vieler Aspekte und Zusammenhänge. Es werden Sinn und Notwendigkeit diskutiert, neben der Betrachtung aller Erkrankungen und Symptome des Patienten, sind auch seine konventionenellen und alternativen Begleittherapien, sowie die Ergebnisse der Diagnostik zu beachten. Probleme können einerseits die Unwissenheit der Kollegen bezüglich der homöopathischen Möglichkeiten bereiten, andererseits eine fehlende Einsicht und damit verbundenen Non-Compliance des Patienten. Hier könnte trotz aller Individualität in einer gewissen Standardisierung unserer Vorgehensweise eine Verbesserungsmöglichkeit liegen. Wie kann uns die Standardisierung bei der Patientenführung, dem Therapieerfolg und der Verbesserung der Wirtschaftlichkeit helfen? Die gemeinsame Festlegung klarer Behandlungsziele von Arzt und Patient sowie deren regelmäßiger Kontrolle eröffnen Vorteile und ersparen Enttäuschungen. Mehrere Fallbeispiele aus der eigenen Praxis werden zur Illustration vorgestellt und diskutiert.

 

Dr. med. Daniela Albrecht, D-Ganderkesee

  • Albrecht, DanielaFachärztin für Allgemeinmedizin, Rettungsmedizin, manuelle Therapie
  • Seit 2009 niedergelassen in kassenärztlicher Gemeinschaftspraxis
  • Homöopathie seit Medizinstudium, u.a. bei D. Spinedi, G. Behnisch, u.a.
  • Zusatzbezeichnung seit 2003
  • Weiterbildungsermächtigung seit 2010
  • Homöopathiediplom
  • Lehrbeauftragte für Allgemeinmedizin an der Medizinischen Hochschule Hannover

 

Zurück zur Übersicht



.
.

xxnoxx_zaehler