Suche

Suche

Kongress-Programm

Stand: April 2013

TiKongressprogramm Weimar

 

Endgültiges Programmheft

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

Helga Häusler

Besonderheiten der homöopathischen Arzneimittelfindung bei Neugeborenen

Die große Chance der ersten Wochen

Die ersten Tage und Wochen nach der Geburt gehören zu den bedeutenden Lebensphasen eines Kindes. Sie sind gekennzeichnet durch große Sensibilität und Beeindruckbarkeit, während gleichzeitig zahlreiche Umstellungsvorgänge bewältigt werden müssen. Der Verlauf dieser Phase hat eine große Bedeutung für das weitere Leben und kann sehr unterschiedlich sein. Er wird von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst und es erfordert große Aufmerksamkeit diese gegeneinander abzugrenzen, die vielfältigen Lebensäußerungen des Neugeborenen richtig zu interpretieren und Symptome als solche zu erkennen und einzuordnen. Hat man einen unmittelbaren Zugang zu dieser ersten Zeit nach der Geburt, ergibt sich die Möglichkeit, zu einem sehr frühen Zeitpunkt regulierend einzuwirken, wenn dies nötig wird.

 

Homöopathische Arzneien sind dabei von größtem Wert aber die Wahl fällt nicht immer leicht. Das Neugeborene selbst kann nichts berichten und Verhaltensweisen oder Symptome können in dieser Zeit leicht fehlinterpretiert werden. Greift man daher auf bewährte Mittelfolgen und Behandlungsschemata zurück, wartet man oft vergeblich auf den erhofften Erfolg.

 

Wo liegen die häufigsten Ursachen für auftretende Probleme? Welche Zeichen der stattfindenden Umstellungsvorgänge sind physiologisch? Wann wird etwas zum Symptom? Werden wir dem Kind mit unserer Interpretation der Symptome gerecht? Gibt es Probleme, die vor allem im Auge des Betrachters liegen? Welches sind die häufigsten „Heilungshindernissse“? Wie hilfreich sind die Rubriken in den gängigen Repertorien, welche sich explizit auf Säuglinge beziehen? Der Vortrag greift diese Fragen auf und versucht Antworten anhand von Erfahrungen aus der Praxis.

 

Helga Häusler

  • Helga Häusler, Hebamme / HomöopathieJahrgang 1963
  • Hebammenexamen 1990 an der Universitäts-Frauenklinik in Tübingen
  • Seit 1996 regelmäßige Homöopathiefortbildungen
  • Dozentin für Homöopathie, u.a. im Rahmen der gemeinsamen Homöopathiefortbildung des DZVhÄ und des Deutschen Hebammenverbandes
  • Autorin des Buches „Homöopathie in der Hebammenarbeit“, Verlag Elsevier
  • Zur Zeit freiberuflich tätig in einer Hebammenpraxis in Stuttgart
  • Kontakt: Helga Häusler, Feuerreiterweg 24, 70597 Stuttgart

 

Zurück zur Übersicht

 



.
.

xxnoxx_zaehler