Suche

Suche

Kongress-Programm

Stand: April 2013

TiKongressprogramm Weimar

 

Endgültiges Programmheft

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

Susanne Diez

Verschiedene Strömungen in der Homöopathie

„Komm! Ins Offene, Freund!“ (Zitat Hölderlin, Der Gang aufs Land)

 

Ausgehend von der Prämisse, dass Krankheiten keine eigenständigen Wesenheiten, sondern krank- und gesundwerden Prozesse sind, die in Menschen geschehen, die in einer sich wandelnden Umwelt – Gesellschaft, Kultur, Wissenschaft … – situiert sind, postuliere ich, dass sich auch die Homöopathie als Heilkunst entsprechend weiterentwickeln muss. Hahnemann selbst hat sein Leben lang die Homöopathie verfeinert, so ist es nur folgerichtig, dass auch HomöopathInnen nach ihm die ungeheuren Erweiterungen der Erkenntnisse und Möglichkeiten seither in ihre Arbeit mit einbeziehen und sich daher auch mehrere Zugangsweisen zur Arznei und Arzneifindung am Patienten eröffnen, die dennoch dem Grundsatz „similia similibus curentur“ und damit Hahnemann treu bleiben. Anhand von Behandlungsvignetten aus meiner eigenen langjährigen Praxis möchte ich zeigen, dass die Patienten zumeist selbst den Weg der Arzneifindung nahelegen, der seinerseits auch zum jeweiligen Horizont der eigenen Entwicklung als Mensch und HomöopathIn in einer Ähnlichkeitsbeziehung steht.

   

Mag. Dr. Susanne Diez

  • Susanne DiezGeboren 1956 in Wien
  • Ärztin für Allgemeinmedizin
  • Homöopathin und Psychotherapeutin in eigener Praxis in Wien
  • Diplomarbeit (Philosophie, Uni Wien) über die Wissenschaft der Homöopathie („Die Subjektivität als ein Grundprinzip der Homöopathie – philosophische Überlegungen zur Homöopathie“)
  • Lehrtätigkeit seit 1992 im In- und Ausland, Publikationen
  • Suggestopädiekurse seit 1999
  • Arzneimittelverreibungen und Arzneimittelprüfungen als wichtiges theoretisches und praktisches Arbeitsfeld.

Mein besonderes Interesse im Bereich der Homöopathie gilt neben meiner eigenen Praxis der Grundlagenforschung, derzeit besonders einer Neudefinition der Wissenschaftlichkeit der Homöopathie, den Arzneimittelprüfungen sowie der Verreibungserfahrung. Mein Anliegen ist es auch, zwischen den verschiedenen Strömungen in der Homöopathie Brücken zu bauen.

Zurück zur Übersicht



.
.

xxnoxx_zaehler