Suche

Suche

Kongress-Newsletter

 

Kongress-Newsletter Nr. 2

      

Ausgabe 1 / Dez. 2012

Ausgabe 2 / März 2013

.

Gerhard Balthasar und Ralf Oettmeier

Das Arzneimittelbild Sulfur

Spielerische Demonstration eines wichtigen Konstitutionsmittels

Donnerstag, 9. Mai 2013, 16.30-17.15 Uhr, Seminargebäude

Der amorphe Schwefel bildet einen Grundbaustein unseres Körpers und ist für vielfältige Lebensfunktionen verantwortlich. Seit der Antike sind schwefelhaltige Quellen bei Haut- und Rheumaerkrankung, aber auch anderen chronischen Leiden als beliebtes Heilmittel bekannt. Der in der Homöopathie verwendete verdünnte und potenzierte Schwefel nimmt Einfluss auf alle Lebensebenen des Menschen: den Körper, die Seele und den Geist. In der Demonstration der beiden homöopathischen Ärzte werden auf spielerisch-amüsante Weise wichtige Eigenschaften des Arzneimittelbildes demonstriert. Der Zuhörer kann sich dadurch einen Eindruck machen, wie praktische Homöopathie und Konstitutionsbehandlung funktionieren.

  

Dr. Gerhard Balthasar (als homöopathischer Arzt)

  • Gerhard Balthasar: Grundlagen der HomöopathieGeboren 1960 in Augsburg, aufgewachsen in Kempten, Karlsruhe und Dortmund
  • Nach der Schulzeit Wehrdienst in Unna
  • Studium der Medizin in Perugia/Italien, Bochum und Essen
  • AIP in kardiologischer Praxis in Siegen
  • Im Anschluss als Zeitsoldat Truppenarzt und weitere fachärztliche Ausbildung in Innerer Medizin, Chirurguie und Neurologie in zwei Bundeswehrkrankenhäusern
  • Rückkehr in das Zivilleben zur Vervollständigung der Ausbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin in Greetsiel
  • Homöopathisch Kurse zunächst in Nordrhein-Wesfalen, danach praktische Ausbildung in Greetsiel
  • Weitere Vollzeitausbildung im homöopathischen Zentrum in Hechtel/Belgien
  • Nach Rückkehr aus Belgien zunächst angestellter Arzt in der Nähe von Ingelheim, Homöopatie als Vollzeit-Tätigkeit
  • Derzeit beschäftigt teils als Hausarzt in Greiz, teils in der Klinik im Leben/Greiz mit Homöopathie als Teilzeit-Tätigkeit

Dr. med. Ralf Oettmeier (als gespielter Patient)

  • Dr. Ralf Oettmeiergeboren am 1.3.1961 in Hirschberg/ Saale, verheiratet
  • Medizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 1988 Verteidigung der Promotion zum “Dr. med.” im Fachbereich Osteologie
  • Seit 1993 niedergelassen in eigener Praxis in Greiz mit den Behandlungsschwerpunkten Reflextherapie (Chirotherapie, Akupunktur, Neuraltherapie), Homöopathie und spezielle Schmerztherapie
  • Dozent an der Akademie im LEBEN für ganzheitliche Medizin, Seminare Greiz
  • Seit 1998 leitender Arzt der Tagesklinik und seit 2001 leitender Chefarzt der Klinik und Fachambulanz „im LEBEN“ (Fachbehandlungszentrum für biologische Krebstherapie, Diagnostik und Therapie nach F.X. MAYR, Naturheilverfahren, spezielle Schmerztherapie und Homöopathie) in Greiz
  • 2001 Mitbegründer des Medizinverbundes im LEBEN zur Entwicklung einer fachübergreifenden und qualitätsgerechten Zusammenarbeit in der biologischen Medizin
  • Seit 1991 aktives Mitglied im Landesverband homöopathischer Ärzte und Apotheker Thüringens e.V., jahrelange Vorstandsarbeit
  • Seit 1993 Ausbildungsermächtigung und Supervisionsleiter für Homöopathie, viele Kurse, Seminare und Vorträge
  • Besondere Schwerpunkte & Interessen: Förderung einer mit Eigenverantwortung gekoppelten Ganzheitsmedizin in allen Bereichen und Integration in vorhandene Medizin- und Sozialsysteme, Fort- und Weiterbildung von Medizinern und interessierten Laien, biologische Krebstherapie und vorbeugende Medizin, Qualitätssicherung in der biologischen Medizin, Förderung der Zusammenarbeit zwischen biologisch orientierten Therapeuten aller Genre, Einsatz für eine humanwirtschaftliche Wirtschaftsordnung als Alternative zum bestehenden Finanzkapitalismus
  • Anschrift: Dr.med. Ralf Oettmeier, Gartenweg 5-6, D-07973 Greiz 

 

Patiententag Homöopathie



.
.

xxnoxx_zaehler